#MVedu – Vernetzung und Weiterbildung aus der Community für Bildungsenthusiast:innen in MV


Köpfe

Aus Pioniergeist wächst eine Idee und daraus ein Angebot von Kolleg:innen für Kolleg*Innen. Eure Ansprechpartner*Innen:

Katharina Bluhm

Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e.V. und Mitglied in der GEW MV.

Projektleiterin im Projekt Digitale Jugendbeteiligung beim Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. sowie freiberufliche Medienpädagogin und Visualisiererin.

Ich engagiere mich für/bei #MVedu, weil mir die Vernetzung der verschiedenen Akteuer:innen der Bildungsarbeit in MV, besonders mit dem Schwerpunkt Medienbildung, am Herzen liegt. Gemeinsam kommen wir besser weiter als allein. Wir können so viel von und miteinander lernen.

Uwe Kranz

Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Medienpädagoge, Referent für Medienbildung und Honorardozent an der Universität Rostock

Für mich gehören die 4 K zu den zentralen Skills des 21. Jahrhunderts und die #MVedu Community bildet genau diese Bereiche ab. Ich bin Teil der Community, um informelle Möglichkeiten der Vernetzung zu schaffen und Bildungsenthusiast:innen zusammenzubringen.

Juliana Zeidler

Mitglied im Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts und der Gesellschaft Deutscher Chemiker

Abgeordnete Lehrkraft für das Lehrerfortbildungszentrum für Chemie in Rostock, vorher Lehrerin für Bio und Chemie am Friderico-Francisceum in Bad Doberan.

Bisher sitzt jeder in seinem stillen Kämmerlein und kocht sein eigenes Süppchen. Potenzial sehe ich jedoch in dem (digitalen) Austausch zwischen Kolleg:innen und den möchte ich mit vorantreiben.

Mirko Boldt

Mitglied in der GEW MV sowie der Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e.V. .

Lehrer an der Regionalen Schule Rehna für Physik, Wirtschaft, Informatik und Medienbildung sowie Koordinator für die Klassen 7-10 und die Digitalisierung.

Peer to peer – das ist nicht nur bei unseren Schüler:innen und Schülern erfolgversprechend. Workshops von Kolleg*innen für Kolleg*innen machen Freude, wir lernen voneinander und miteinander und können so den Unterricht im Sinne einer zeitgemäßen Bildung verändern.

Nadine Berlenbach

Bundesvorstand der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V. 

Aktuell arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Medienpädagogik und Medienbildung des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Greifswald und beschäftige mich nebenbei mit dem Thema Visualisierung und Grafikdesign. 

In der bundesweiten medienpädagogischen Szene herrscht ein reger kollegialer Austausch und eine „Sharing is caring“-Mentalität wird hier gelebt. Bei meinem Berufseinstieg 2016 in diese Szene hat mich das total inspiriert und diesen Spirit möchte ich auch hier weitertragen. Deshalb bin ich bei #MVedu, um gemeinsam mit euch Wissen zu teilen, Horizonte zu erweitern, Netzwerke zu spinnen und gemeinsam was zu erreichen. 

Emanuel Nestler

Bildungsenthusiast, der für Biologie und Sozialkunde schwärmt, Mentoring und digitale Lehre an der Universität Rostock beforscht und gestaltet und nicht zuletzt auch Lehrer am Erasmus-Gymnasium Rostock ist.

#MVedu lässt uns gemeinsam am großen Ziel arbeiten, unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu unterstützen. Damit auch ich lernen kann, bin ich hier dabei.


Institutionen

Die LAG Medien MV e.V. übernimmt als Verein den organisatorischen Rahmen für künftige derartige Veranstaltungen, Meetups und Weiterbildungen. Die GEW MV unterstützt strukturell und finanziell. Mit Leben gefüllt werden die Vorhaben von engagierten Menschen aus MV, die teilweise auch in den o.g. Organisationen Mitglieder sind.


Geschichte und Idee

Bildungsenthusiast*innen des Landes M-V sind seit Jahren auf Twitter aktiv und vernetzt. Unter dem Hashtag #MVedu wird sich gebündelter seit Ende 2017 ausgetauscht. Katalysator für das immens anwachsende Bedürfnis nach Austausch war/ist die besondere gesamtgesellschaftliche Corona-Situation. Am 20.03.2020 wurde dann der erste #BildungsBrunchMV ins Leben gerufen. Seit dem trafen sich bis Ende Juni (fast) jeden Freitag Menschen online aus der schulischen und außerschulischen Bildung. Stetes Ziel ist es sich weiter zu vernetzen, um mit- und voneinander zu lernen.

Schnell wurde deutlich, dass wir Angebote schaffen wollen, um weitere Kolleg*innen beim digitalen Lehren zu unterstützen. Aus der Runde des #BildungsBrunchMV initiiert startete schließlich das erste Angebot – das Toolfeuerwerk am 30.04.2020 von und mit Uwe Kranz und Katharina Bluhm. Binnen einer Woche meldeten sich 70 Bildungsenthusiast*innen an.
Ungeachtet dessen gewann der #BildungsBrunchMV an Tradition. In den weiteren Wochen trafen sich Menschen weiterhin freitags online. Es wurde eine Website aufgesetzt, über weitere Online-Seminare nachgedacht und schließlich die Idee geboren, ein Online-Barcamp zu organisieren. 

Die Grundideen der Austausch- und Weiterbildungsformate, die wir entwickelten und entwickeln, beruhen auf dem Wissen, dass die handelnden Akteur*innen in und außerhalb von Schule sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen wollen (können). Aber auch Lehrkräfte unterschiedlicher Schulen, Fächer und Schularten zusammenzubringen wirkte erfolgsversprechend.

Das Online Barcamp MVedu ist insofern ein Beispiel für ein modellhaftes und zugleich innovatives medienpädagogisches Gesamtprojekt von verschiedenen Institutionen, Trägern und medienpädagogisch engagierten Einzelpersonen des Landes MV.

Das Ziel ist, #MVedu als ein Netzwerk zu etablieren, um Medienkompetenz in der nordöstlichen Region der Bundesrepublik in der Breite zu fördern.

Die ersten Aktiven suchten sich Partnerinstitutionen, die finanziell und strukturell das #MVeduBarcamp unterstützen. Am 22.06.2020 fand das erste Online-Barcamp in MV mit 100 Menschen statt: https://barcamps.eu/mvedu In 20 Sessions wurde voneinander gelernt, sich inspiriert und ausgetauscht. Es wurden durch kulturelle Beiträge, wie Live-Musik und Portraits-Illustrationen, den offenen Charakter des Barcamps und gezielte Hilfestellungen eine vertrauensvolle Atmosphäre erzeugt.

Ausführlicher Bericht zum #MveduBarcamp: https://www.gew-mv.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/peer-to-peer-von-kolleg-innen-fuer-kolleg-innen/

Spätestens im Feedback zum Barcamp wurde mehr als deutlich, dass wir es geschafft hatten, Menschen für dieses Format und den Austausch zu begeistern, auch wenn diese bisher kaum Berührung mit Barcamps, Videokonferenzen oder digitaler Lehre hatten. Die Teilnehmenden wünschen sich eine Wiederholung des Formates Barcamps, weitere Austauschmöglichkeiten und mehr Vernetzung.

Feedback einsehbar hier: https://tweedback.de/pzkw/chatwall

Im Nachgang zum #MveduBaracmp verschickten wir an die Teilnehmenden ihr gezeichneten Portraits, die Teilnahmebestätigung sowie zwei Sticker als analoge Erinnerung zu einem digitalen Barcamp.

Willkommen ist Mitarbeit und Unterstützung von weiteren Menschen aus MV. Die neue Website https://mvedu.info sowie ein eigenes gehostetes Chatsystem für die Community ist im Aufbau. Erste Meetup-Termine, Praxisbeispiele und die Sammlung von unterschiedlichen Weiterbildungsformaten sind hier zu finden.

Wir transformieren eine Vernetzung von Menschen, die auf Twitter begann, zu einer gemeinsam lernenden Community aus Bildungsenthusiast*innen. Sei Teil davon!